ameisen im kirschblütenhaufen

schreiben als antwort aufs schweigen

Tag: Bleistift

watch

mp

auf der suche nach einem motiv zum zeichnen auf dem schreibtisch (nahe liegendes) gezeichnet. falls den oberen gegenstand jemand nicht kennt – das ist eine uhr. sowas hat man früher am armgelenk getragen, bevor die smartphones erfunden waren. man konnte darauf die zeit ablesen, digital oder analog.

naked

mp

caring

© mp

obstblüte

© mp

bei meinem heutigen blogspaziergang bin ich auf die fotos von birgit (stella) gestoßen (best of april). ein motiv war eine mirabellenblüte. ich habe birgit gefragt, ob sie einverstanden ist, dass ich dieses foto als grundlage für eine zeichnung verwenden dürfe. sie war einverstanden. das hier ist das ergebnis. das originalfoto ist hier zu finden:

https://birgitdiestarkeblog.files.wordpress.com/2021/04/20210419_092854-lieblingsfoto_apr2021-blog.jpg

danke noch einmal an dich, liebe birgit.

enten

© mp

bird

© mp

sea horse / seepferdchen

© mp

in einer unterhaltung vor zwei tagen unter meinem blumenbild fragte ich die bloggerin mindsplint nach ihrem lieblingstier. sie sagte: seepferdchen. ich sagte: vielleicht inspiriert es mich und ich zeichne eines, mal sehen. und heute morgen habe ich mich hingesetzt und eines gezeichnet. größe: din a 4, grauer karton, mit bleistift gezeichnet und mit weißem bleistift highlights gesetzt. es sieht ein bisschen buckelig aus. aber so sehen seepferdchen eben aus. *g* gefragt, wie es kommt, dass mindsplints lieblingstier ein seepferdchen ist, nannte sie den folgenden interessanten grund: „Abgesehen davon, dass ich ihr Aussehen total niedlich finde, ist vielleicht auch die Tatsache, dass bei den Seepferdchen die Männchen den Nachwuchs austragen ein Aspekt, warum ich sie so spannend finde.“

imagine there is no flower

© mp

kürzlich beim filmgucken habe ich die blumen gezeichnet. im moment arbeite ich mich durch meine dvd-sammlung. das macht viel freude, kann ich nur empfehlen. hier habe ich dann nebenher gezeichnet mit bleistift, din a 4. in der realität hat die vase einen kugelrunden bauch, hier nicht ganz. blumen in vasen haben mich als motiv bislang nicht so sehr gereizt, aber hin und wieder versuche ich mich doch daran. eine gute abwechslung zu tieren, objekten, orten oder portraits. und außerdem war es das nächste motiv, was ich vor dem fernseher gut positionieren konnte. die katzen wollten so lang auch nicht auf einer stelle liegen bleiben und die lassen sich auch nicht hin und her stellen, bis sie gut in position gebracht sind. *lach*

osterhase

© mp

hallo, ihr lieben, ich wünsche euch, ja, trotz allem, schöne ostern. gern auch frohe, wenn ihr dazu in stimmung seid. ich darf heute wieder arbeiten. dem hasen ist das recht. mir auch. es frühlingt so, das ist das schöne. als ich vor zwei tagen ausgiebig spazieren war, waren unzählige menschen unterwegs und im park, saßen oder standen in der sonne, alle 1,5 meter von einander entfernt (bis auf die knutschenden und schmusenden), lachten, erzählten, probierten sich am hula-hoop-reifen. warfen frisbeescheiben. spielten gitarre oder trommelten. es war warm und leicht und froh. so wünsch ich es mir jetzt auch für euch und für mich. schöne freie tage euch und frohe ostern. eure wolkenbeobachterin

still

© mp

motivsuche

© mp

manchmal, wenn ich nicht weiß, was ich als nächstes zeichnen soll, zeichne ich etwas aus der umgebung. so war es auch heute, als ich am schreibtisch saß. schuhe zeichnen ist übrigens gar nicht so einfach. aber was ist schon einfach. *g*

fish

© mp

bsssss bssssss

© mp

während ich durch die blogwelt spazierte, entdeckte ich fotos von einer, wie gerhard sie nennt „mistigen mistbiene“. ich fand sie sehr gut in szene gesetzt und fotografiert und fragte, ob ich die fotos als grundlage für eine zeichnung verwenden dürfe. gerhard erlaubte mir dies freundlicherweise. und so begann ich zu zeichnen. auch hier ist nicht alles perfekt, bei der zweiten (unteren) biene liegt es wohl daran, dass ich sowohl das dritte, als auch das vierte foto zur orientierung verwendete. wie dem auch sei – es hat spaß gemacht und noch mal ein danke an gerhard. zu den originalfotos und seinem blog geht es hier entlang: https://kopfundgestalt.com/2020/10/25/mistige-mistbiene/

portraits, poses and proportions

© mp

Hintergrund zu diesen Zeichnungen ist ein Portraitkurs, den ich letzten Sonntag besucht habe. Es war eine Übung in Live-Drawing sozusagen, d.h. eine Person, die vor Ort ist zu zeichnen, auch verschiedene Posen zu zeichnen. Die Zeit war jeweils begrenzt. Das größere Bild ist nach etwa 30 Minuten entstanden, die anderen zwischen 5 und 15 Minuten Zeichendauer. Eine interessante Erfahrung, die Spaß gemacht hat. „Normalerweise“ brauche ich viel länger für eine Zeichnung, deshalb hat mich „das schnelle Ergebnis“ positiv überrascht. Und „normalerweise“ zeichne ich auch nicht so klein, sondern ab DIN A4 bis DIN A2.

der affe

© mp

hallo ihr lieben, kürzlich hatte ich ja schon mal erwähnt, dass ich mich hin und wieder an zeichnungen versuche, deren grundlage fotos anderer blogger sind. so auch dieses mal. begeistert folge ich schon seit langem docugraphy und bewundere dessen großartige, dokumentarische fotos. vor einiger zeit hatte er diesen hübschen affen gepostet und mir erlaubt, diesen zu zeichnen. es ist eine annäherung. es war schwieriger, als ich dachte. das originalfoto hier: docugraphy, blog von ulf krone . ein erneutes danke an ulf!