Seelenfragen.

von wolkenbeobachterin

„Zwei Seelen wohnen, ach, in meiner Brust.“ (Johann Wolfgang von Goethe)

Woher kommt eine zweite Seele? Ist sie von Anfang da oder gibt es anfangs nur eine? Wenn es nur eine gibt, – woher kommt kommt die erste, woher eine zweite? Was ist mit dieser zweiten Seele? Gibt es die in jedem Menschen oder nur in manchen? Was erzeugt sie, was verbindet sie, was verhindert sie, was tut sie? Ist die zweite Seele, die wahre Seele oder eine abgespaltene? Was will die eine, was die andere? Gibt es eine echte und eine unechte? Welche Rolle spielen Gedanken? Welche Erfahrungen? Welche Rolle spielen andere Menschen? Welche die Umgebung? Gibt es überhaupt eine Seele? Haben Tiere eine oder auch zwei? Wenn ja – wodurch? Ist die erste oder zweite Seele eines Tieres, die eines Menschen vergleichbar oder haben Tiere nur eine oder sogar gar keine Seele? Das innere Zerrissensein, – ist das die zweite Seele? Aus der Haut fahren, ist das ein Beweis der zweiten Seele? Außer sich sein, ist das die zweite? Das eine Wollen, das andere bekommen. Das eine Wollen, das andere können. Macht das die Zerrissenheit aus? Wie fügt man eine zerrissene Seele wieder zusammen? Geht das überhaupt? Ist das allein zu schaffen oder braucht es dazu einen anderen? Wie belastbar ist eine Seele? Und was macht ihre Belastbarkeit aus? Es heißt in der Bibel, dass Gott dem Menschen nur soviel gibt, wie er tragen kann. Stimmt das? Was ist, wenn jemand zusammenbricht? Ist das die Seele? Ist das das Zerbrechen einer Seele? Spricht eine Seele? Was sagt sie? Wenn sie spricht, wann spricht sie, wann nicht? Und wann spricht welche? Kann eine Seele nur empfinden? Was empfindet sie? Was die eine, was die andere? Ist eine zweite Seele eine Hilfe oder eine Last? Können beide Seelen verschwinden? Miteinander kommunzieren? Oder gar eine dritte erzeugen? Gibt es Menschen ohne Seele? Und wenn ja – wohin ist sie gegangen, wenn sie nicht mehr da ist?

© mp

 

 

Advertisements