Herbstlich

von wolkenbeobachterin

Der Wetterhahn dreht auf der Spitze

flink die Nase hin und her.

Ein kühler Blick, doch Mittagshitze

zu dieser Jahreszeit nicht mehr.

Der Herbst, er naht mit großem Eifer,

die Luft hat es schon leis‘ erzählt.

Da nützt kein Sommersehnsuchtsgeifer,

Natur hat es so ausgewählt.

Drum werden jetzt die Menschen packen

die leichte Kleidung aus dem Schrank.

In Anoraks und warme Jacken

schmiegt jeder sich, dem Herbst sei Dank.

Der Wind spielt eifrig Blätterpusten,

Herbstsonne spiegelt sich im See.

Vereinzelt hört man Menschen husten,

der Herbst ist da, Sommer adé.

© mp

(2011)

Advertisements